Tag 1

Meine Vorstellung(en)

Heute geht es um meine Vorstellung. Im doppelten Sinne. Zum einen haben wir da Fakten, die ich zum vorstellen meiner Person verwenden kann. Ich bin Karin Bohnhoff, laut meinen Papieren 41 Jahre alt. Gelernte Visagistin, Stylistin, Mutter von 2 Teenagern, Frau und ständig im Gespräch mit mir selber und den ganzen Rollen, die Frau meint im Alltag meistern zu müssen. Zum anderen geht es heute auch um meine Vorstellungen, was ich mit der Blog-Rubrik auf meiner Homepage überhaupt bewegen möchte. Die Idee ist es, Gedanken und Denkanstösse für Mitmenschen zu schreiben, die offen für weibliche Themen und Sichtweisen sind. Wer lesen mag und etwas für sich selber mitnehmen möchte ist herzlich willkommen. Auch darf man(n oder vermutlich eher Frau) über die Kommentarfunktion oder direkt per Email mit mir und anderen darüber diskutieren. Meinungsfreiheit, Menschlichkeit und Respekt soll hier selbstverständlich sein. Wie komme ich dazu einen Blog zu schreiben? Ich denke gerne, schreibe gerne, diskutiere gerne – die Voraussetzungen sind also schon mal gegeben. Durch unzählige Gespräche mit meinen Mitmenschen und vor allem mit dem weiblichen Geschlecht ist mir schon länger bewusst, wie viele Themen, die unseren Alltag prägen und uns während 7 Tagen die Woche begleiten, immer noch Tabuthemen sind. Wir sind jung, alt, gross, klein, üppig, durchtrainiert, leise, laut, Singels, Ehefrauen, Mütter, Grossmütter, Managerinnen, Arbeitsuchende… wir sind so vielseitig, so verschieden und doch haben wir eines gemeinsam. Wir sind Frauen. Und wenn ich hier sitze und schreibe, dass ich mir zwar des Individualismus von jedem von uns sehr bewusst bin, aber, dass ich uns dennoch allesamt in den Klischeetopf der Weiblichkeit stecke, dann ist das zwar irgendwo eine Disparität, aber es ist auch einfach eine Tatsache (selbstverständlich gilt auch hier, keine Regel ohne Ausnahme). Seit 25 Jahren arbeite ich mit Menschen und oft waren es Bereiche, in denen ich sehr viel mit Frauen im Gespräch war. Glaubt mir eins Ladies – ihr seid nicht alleine mit euren Themen, Unsicherheiten und Ängsten. Wir sitzen alle in einem Boot. In unseren Breitengraden ein sicheres Boot, ein wunderschönes Boot. Das möchte ich betont haben. Apropos schön und Schönheit. Als Visagistin und Stylistin kenne ich unendlich viele Tipps und Tricks, wie wir kaschieren, betonen, hervorheben etc. Schönheit jedoch kommt von innen. Das schönste Makeup ist nichts ohne ein ehrliches Lachen und warmes Strahlen in den Augen. Wir wirken meistens dann besonders schön, wenn wir niemandem gefallen möchten ausser uns selbst. Wenn wir bei uns sind und unser Inneres nach Aussen tragen. Das wird oft vergessen, oder einfach überschminkt. Unser Inneres im Aussen unterstreichen, dafür stehe ich ein. Übrigens ist es wichtig zu bemerken, dass das Ganze eine nicht zu unterschätzende Wechselwirkung hat. Es ist ein Spiegel, welcher in beide Richtungen funktioniert. Also stellt euch vor den Spiegel und fragt euch, strahle ich heute von Innen? Wenn ja, unterstreicht es im Aussen (für Tipps dazu stehe ich selbstverständlich zur Verfügung). Strahlt um die Wette und in die Welt, sie wird dadurch ein Stück heller!  

Lied zum Thema



Spruch zum Thema


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Ale Salvo (Dienstag, 22 August 2017 09:59)

    Wow Karin, sehr schön geschrieben und das Lied ist super. Lese begeistert mit. Küssli Ale

  • #2

    Monica (Samstag, 16 September 2017 13:08)

    Liebe Karin
    Habe deinen blog von Nathalie bekommen und mit Hochgenuss gelesen und auch gleich weitergeleitet.
    Super geschrieben und soooo wahr! Herzlichen Dank und weiter so!
    Monica